SPD-Kreistagsfraktion informierte sich bei der Firma HAMM in Tirschenreuth

Veröffentlicht am 23.01.2008 in Wirtschaft

Auf Besichtigungstour in der Tirschenreuther Firma Hamm AG war jetzt die SPD-Kreistagsfraktion. Begleitet wurden die Lokalpolitiker unter Delegationsleitung der stellvertretenden Kreis- und Fraktionsvorsitzende Hannelore Bienlein-Holl von MdL Werner Schieder sowie SPD-Landtagskandidat Alfred Schuster. Zahlreiche Informationen über die Herstellung von motorisierten Walzen für den Straßen- und Erbau gaben Gottfried Beer, Leiter Marketing/Produktmanager, und Stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Franz Kraus.

Anhand einer PowerPoint-Präsentation erfuhren die Genossen von den Anfängen der 1878 gegründeten Fabrik. Kennenlernen durften die Besucher die Konstruktion der ersten motorgetriebenen Straßenwalze aus dem Jahr 1911, die erste Tandemwalze aus dem Jahr 1932 und auch die erste Gummiradwalze aus dem Jahr 1963. Auf besonderes Interesse bei den Besuchern stieß die Oszillationstechnik, die ein wesentlicher Ausdruck der Innovationsfähigkeit der Tirschenreuther Firma geworden ist. Beer informierte auch über das neue Bandagenwerk, das im September 2008 eröffnet werden soll. „Hier werden 25 Millionen Euro investiert und etwa 50 neue Arbeitsplätze entstehen“, so Beer. Mit Interesse nahmen die Genossen auch zur Kenntnis, dass die Firma HAMM eine Partnerschaft mit der FH Weiden-Amberg eingegangen ist.

Nicht fehlen durfte im Anschluss eine Betriebsführung, wo sich die Besucher selbst von der Produktion überzeugen durften. In der Montagehalle erlebten sie aus nächster Nähe, wie viel Technik in der Produktion einer Straßenwalze steckt: Zu sehen war der Weg von den verschiedenen Einzelteilen bis hin zum fertigen Produkt – der Walze eben. Beeindruckt waren die SPDler auch von der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens, in dem aktuell rund 620 Festangestellte beschäftigt sind. Allein in den Jahren 2005 bis 2007 sei es zu 250 Neueinstellungen gekommen, berichtete Stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Franz Kraus. Nach dem gut zweieinhalbstündigen Besuch bedankte sich Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Hannelore Bienlein-Holl für die kompetente Führung. Sie brachte auch ihre Anerkennung darüber zum Ausdruck, dass das Unternehmen der Region verpflichtet sei und vielen Landkreisbürgern eine Arbeitsstelle biete.

Text und Foto: Holger Stiegler

 

Homepage SPD KV Tirschenreuth

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bayern-SPD News

Jedes Jahr 20 Milliarden Euro des Bundes mehr für die Modernisierung Bayerns und Deutschlands • Für eine solidarische, leistungsgerechte und ökonomisch sinnvolle Finanzierung …

#UnsereSPD am 12. Oktober im Zentrum Münchens • Grötsch: "Bayerischer als in einer Bierhalle wird es nicht" …

Umweltexperte Florian von Brunn: CSU muss Windkraftverhinderungsgesetz endlich einstampfen und Verkehrswende in Stadt und Land voranbringen …

Admin

Adminzugang

Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis