04.12.2019 in Ortsverein

Manfred Kratzer soll Bürgermeister bleiben

 

Auch die Ebnather Sozialdemokraten haben sich in ihrer Nominierungsversammlung zur Kommunalwahl 2020 wieder dafür entschieden mit einem Bürgermeisterkandidaten und einer eigenen Gemeinderatsliste aufzutreten.

Die Vorstandschaft des Ebnather Ortsvereins gab im Vorfeld die Empfehlung wieder auf Manfred Kratzer als Bürgermeisterkandidaten zu setzen.

„Diese Person bringt alles mit auch ab 2020 die Gemeinde für weitere sechs Jahre erfolgreich zu vertreten. Wenn jemand knapp 3 Millionen Fördergelder in unsere kleine Gemeinde holt, dann kann man nur an diesem Menschen festhalten und hoffen, dass er sich wieder mit ganzem Herzen und voller Kraft für Ebnath einsetzt", so der Wahlleiter Reinhard Labusch.

So war es nicht verwunderlich, dass sich alle anwesenden Stimmberechtigten für den Verbleib Manfred Kratzers im Bürgermeisteramt entschieden.

Überwältigt von diesem Vertrauensvorschuss versprach Kratzer bei einer Wiederwahl seine Kontakte, sein kommunalpolitisches Wissen und sein Engagement auch in der Zukunft allen Bürgerinnen und Bürgern zu Gute kommen zu lassen.

03.12.2019 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Neue Spitze bei der AsF

 

Mit Susi Bittner, 3. Bürgermeisterin des Marktes Plößberg und Bürgermeisterkandidatin in ihrer Heimatgemeinde, hat die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen - AsF - im Unterbezirk eine neue Vorsitzende. Sie folgt damit Sabine Zeidler aus Weiden, die auf eine erneute Kandidatur verzichtet hatte, da sie als Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes Weiden zeitlich stark eingebunden ist.

Der Bericht im O-Netz: https://www.onetz.de/oberpfalz/altenstadt-waldnaab/fuehrungswechsel-spd-frauen-id2912952.html

10.11.2019 in Kreistagsfraktion von SPD KV Tirschenreuth

SPD-Fraktion mustert Musterbetriebe

 
die SPD-Kreistagsfraktion mit Jutta Goossens (3. v.r.) und Peter Förster (Mitte)

Die SPD-Kreistagsfraktion war im Rahmen eines Informationsbesuchs zu Gast bei der Wertstoffsammelstelle und der Mülldeponie in Steinmühle.
Die im Landratsamt zuständige Sachgebietsleiterin für Abfallwirtschaft, Jutta Goossens, und Deponieleiter Peter Förster führten zunächst mit interessanten Erläuterungen über das Gelände und standen anschließend für eine Diskussionsrunde zur Verfügung.
Förster verwies dabei auf die Vorteile der Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Müllverwertung Schwandorf. Hier können durch Synergieeffekte deutliche Kosteneinsparungen erzielt werden. Er gab das noch zur Verfügung stehende Deponievolumen mit einer Million Kubikmeter und die sich daraus ergebende Restlaufzeit mit ca. 40 Jahren an.

01.11.2019 in Presse von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus

 

Schlechte Zeiten für rechte Hetzer im Netz. Künftig wartet der Rechtsstaat nicht mehr bis aus Worten Taten werden. Facebook und andere soziale Netzwerke müssen Morddrohungen und Volksverhetzungen dem Bundeskriminalamt melden. Die heute von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen gegen Rechtsextremismus sind eine erste Antwort unseres Rechtsstaates auf Halle und Lübcke. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum mehr, in dem alles ohne Konsequenzen gesagt werden kann. Der Kampf gegen Rechts ist nicht nur Aufgabe der Sicherheitsbehörden, sondern eine gesamtgesellschaftliche, die wir alle erfüllen müssen: In der Kita, in der Schule und zu Hause

31.10.2019 in Presse von SPD KV Tirschenreuth

OberpfalzEcho - Bericht über die Nominierung Landratskandidat und Kreistagsliste

 
Bild: Udo Fürst

Pechbrunn. Thomas Döhler hat seinen Heimvorteil genutzt. Im Schützenheim folgten die 39 Delegierten dem Vorschlag des SPD-Kreisvorstands und wählten den Pechbrunner (49) bei zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung offiziell zu ihrem Landratskandidaten. 

Rote Jacke, rote Schuhe, rote Ohrringe, rot-weißer Schal: Brigitte Scharf hatte sich äußerlich perfekt auf die Nominierungskonferenz der Sozialdemokraten im Kreis vorbereitet. Ihre Nervosität wollte die neue Kreisvorsitzende aber nicht verbergen. „Das ist meine erste Nominierungskonferenz und das ist gar nicht so einfach“, sagte die 62 Jahre alte Erbendorferin. Sie konnte aber auf die tatkräftige Unterstützung ihres Stellvertreters Uli Roth bauen, der als Wahlleiter die Versammlung trotz der umfangreichen Tagesordnung zügig und geordnet über die Bühne brachte.

weiterlesen auf OberpfalzEcho: https://www.oberpfalzecho.de/2019/10/spd-tirschenreuth-ein-landratskandidat-und-50-kreistagskandidaten/

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bayern-SPD News

Mitte der Gesellschaft für Mindestlohn von 12 Euro …

Der Vorstand der SPD ist komplett: Die stellv. Landesvorsitzende Johanna Uekermann und der Generalsekretär der BayernSPD Uli Grötsch, MdB, wurden von den Delegierten des …

BayernSPD gratuliert …

Admin

Adminzugang

Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis