Reinhardt Müller 40 Jahre Mitgliedschaft im SPD Ortsvereinsvorstand gehen zu Ende 25.05.2016 | Ortsverein


Reinhardt Müller, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidieren wird, hat in dieser Zeit die Ebnather SPD mitgestaltet und geprägt. 

In diesen vier Jahrzehnten war er Kassier, stellvertretender und 20 Jahre lang
1. Vorsitzender des Ortsvereins. 

Über die gemeindlichen Grenzen hinaus fungierte er als Kreisdelegierter, Unterbezirksdelegierter und überörtlich im SPD Kreisverband Tirschenreuth als Organisationsleiter, stellvertretender Kreisvorsitzender und bis vor kurzem noch als Rechnungsprüfer des Kreisverbands.

Bereits sein Vater war tief mit den Sozialdemokraten verbunden. Nicht verwunderlich, dass Reinhardt Müller diese Tradition fortsetzte.

Veröffentlicht am 25.05.2016

 

Neuer Vorsitzender beim SPD Ortsverein Ebnath 25.05.2016 | Ortsverein


Bei der Jahreshauptversammlung der Ebnather Genossen ging es harmonisch zu. Das was die Genossen politisch im vergangenen Jahr zum Abschluss brachten und angefangen haben war eine ganze Menge. Im Zusammenspiel mit Bürgermeister Manfred Kratzer galt es vieles Aufgeschobene aufzuarbeiten, was auch gut gelungen ist.

Über all das Geschehene konnte sich die Bevölkerung in der Bürgerversammlung informieren. Als weiteres und neues Informationsmedium dient seit Januar das neue Gemeindeblatt, das „Zwerglblatt“. Hier erfahren die Bürger alle drei Monate alles über die politischen und gesellschaftlichen Ebnather Ereignisse.

Veröffentlicht am 25.05.2016

 

Die Mitglieder der drei Kreistagsfraktionen auf dem Waldstein SPD-Gipfeltreffen auf dem Waldstein - Kreistagsfraktionen vertiefen Zusammenarbeit 29.06.2016 | Kreistagsfraktion


Zum ersten Mal trafen sich die drei SPD-Kreistagsfraktionen aus den Landkreisen Hof, Wunsiedel und Tirschenreuth zum gemeinsamen Gesprächen in der Gipfelwirtschaft des Waldsteins.

Im Mittelpunkt des Meinungs- und Erfahrungsaustauschs standen kommunale Fragen, die von den Kommunalpolitikern der Region Hochfranken und der nördlichen Oberpfalz als besonders wichtig für eine erfolgreiche Zukunft des gemeinsamen Wirtschafts- und Handlungsraumes erachtet werden.

Veröffentlicht von SPD KV Tirschenreuth am 29.06.2016

 

MdB Uli Grötsch: SPD setzt sich durch - Jubel in der Bundestagsfraktion über Frackingverbot 23.06.2016 | Umwelt


„Mit diesem Gesetz sorgen wir dafür, dass Fracking in Deutschland unbefristet verboten wird. Im Weidener Becken und überall in Deutschland. Ich freue mich, dass wir uns mit unserer Forderung nach einem klaren Frackingverbot durchsetzen konnten“, zeigt sich SPD-Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch aus Weiden zufrieden.

Bereits am Freitag wird der Deutsche Bundestag das Gesetz nach monatelangem Gezerre zwischen den Koalitionsfraktionen verabschieden. „Am Dienstag brach in der Fraktion Jubel aus, als Fraktionsvorsitzender Thomas Oppermann die Einigung verkündete“, berichtet Grötsch.

Nachdem sich Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Umweltministerin Barbara Hendricks bereits im Juni 2014 auf Eckpunkte für ein Frackingsverbotsgesetz verständigt hatten, war eine Verabschiedung im Bundestag am Widerstand der CDU/CSU-Fraktion gescheitert.

Mit diesem Gesetz habe der Schutz von Boden und Trinkwasser absoluten Vorrang vor den Interessen einzelner Energiekonzerne, so Grötsch. Die Forderung der Unionsfraktion nach einer Expertenkommission, die über den Einsatz von Fracking entscheiden hätte sollen, wurde dadurch eine klare Absage erteilt. Ob Fracking zu Forschungszwecken in einzelnen Bundesländern erlaubt werden solle, müssten nun die Bundesländer in eigener Zuständigkeit klären. „Auch das ist ein Erfolg der SPD-Minister“, erklärt Grötsch stolz.

Veröffentlicht von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR am 23.06.2016

 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis Soziserver
 

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

 

 

Admin